• Übersicht
  • Ausstattung
  • Spezifikationen
  • Technische Beschreibung

HIGHFLOWFILTER

  • Die Filter der Baureihe 4 sind speziell für Drücke bis max. 4.0 bar konzipiert
  • Die Filter der Baureihe 6 sind speziell für höhere Drücke bis max. 6.0 bar konzipiert
  • Einstufung nach Druckgeräterichtlinie DGRL 2014/68/EU (Art. 4 Abs. 3)
  • Mit den innovativen Highflow-Filterelementen ist es möglich, sehr große Volumenströme mit diesen relativ kleinen Systemen zu bewältigen
  • Dies führt zu geringeren Investitionskosten und reduziertem Installationsaufwand
  • Durch die speziell überlappende plissierte Anordnung des PP-Filterelements wird eine große Filterfläche erreicht, die einen geringen Strömungswiderstand bewirkt und damit zu niedrigen Anfangsdifferenzdrücken führt
  • Ein fest im Filtergehäuse angebrachter Stützkörper minimiert die zu entsorgende Materialmenge
  • Bedingt durch den großen Durchmesser des Filterelementes ergeben sich Vorteile der Durchströmung von innen nach außen: die Kontamination wird im Inneren des Filterelementes gesammelt und der Reinigungsaufwandreduziert sich erheblich
  • Der Gehäusedeckel ist mit einer Edelstahlverstärkungsplatte und zur zusätzlichen Sicherheit mit einem umlaufenden Spritzschutz ausgestattet. Vor- und Rücklaufanschlüsse sind fest am Gehäuse angebracht. Vor dem Öffnen desDeckels zu lösende Anschlüsse entfallen deshalb.

GRUNDAUSSTATTUNG:

  • Ausführung in PP
  • Dichtungen in EPDM
  • Deckelverschluss mit Steck-Sterngriffschrauben
  • Anschluss für Entlüftung
  • Edelstahlverstärkungsplatte
  • Umlaufender Spritzschutz
  • Anschluss Verschraubung

OPTIONEN:

  • Ausführung in PVDF
  • Sonderanschlüsse
  • Dichtungen in FPM oder FEP ummantelt
  • Klapp-Sterngriffschrauben
  • Klappfilterdeckel
  • Druckanzeige
Highflowfilter 10"40DN32 10"50DN40 20"50DN40 20"63DN50 40"75DN65** 40"90DN80**
Elementlänge 10" 10" 20" 20" 40" 40"
max. Durchfluss * 15 m3/h 20 m3/h 20 m3/h 30 m3/h 50 m3/h 75 m3/h
Installation Das Filtergerät ist mit einem Auflagenflansch für eine Rahmenmontage ausgestattet

* Anhaltswert für Wasser je nach Filterfeinheit und Anwendung

MAXIMALE EINSATZTEMPERATUREN:

Polypropylen (PP) (PPN) max. 75°C
Polyvenylidenfluorid (PVDF) max. 95°C

KONTAKT

Sager + Mack GmbH
Max-Eyth-Straße 13/17
74532 Ilshofen-Eckartshausen

Telefon +49 (0) 7904 9715-0
Telefax +49 (0) 7904 9715-30

info@sager-mack.com